AromaTouch Technik

AromaTouch Technik

„Eine klinische Anwendung von ätherischen Ölen.“

AromaTouch Technik

Die klinische Anwendung ist eine besonders sanfte Streichanwendung und findet mit 8 unterschiedlichen ätherischen Ölen in CPTG Qualität statt

Stress Management:                    Balance + Lavendel
Immunstärkung:                     Melaleuca + On Guard
Entzündungsreaktion:     AromaTouch + Deep Blue
Homöostase:                       Pfefferminz + Wildorange

Stress Management
Emotionaler Stress, Berufsentscheidungen, Familienunruhen, Finanzsorgen, Entspannungsdefizite, etc. kreieren Stressebenen im Körper. Erhöhte Stressebenen, die über eine längere Zeit beibehalten werden, haben negative Einwirkungen auf die Gesundheit, das haben klinischen Studien ergeben.
Weitere Studien deckten auf, dass hoher Stress auf lange Zeit kardiovaskuläre (Gefäßsystem/Herz) Beschwerden, Depressionen, Schlafstörungen und Geschwüre entwickeln, Zellen entarten lassen kann.
Stress hat einen negativen Einfluss auf das Immunsystem.

Stärkung des Immunsystems
Immunität hängt von der Fähigkeit des Körpers ab, effektive weiße Blutkörperchen, komplementäre Proteine und andere Zell- und Körperbarrieren herzustellen. Das Immunsystem besteht aus einem großen Netzwerk von Organen und unterschiedlichen Zelltypen die miteinander für verschiedene Funktionen verknüpft sind. Diese Verbundenheit mache es sehr anfällig für Giftstoffe. Die normalen Funktionen des Immunsystems kann durch eine Reihe von Faktoren beeinträchtigt werden wie Umwelt, Ernährung, medizinische Eingriffe, etc. Einer Vielzahl von toxischen Aggressoren wie Krankheitserregern, hormon-oder pestizidverseuchte Lebensmittelprodukten, einer zunehmend steigenden Belastung freier Radikale und Strahlung ausgesetzt zu sein, trägt zu einer Schwächung des Immunsystems bei.

Entzündungsreaktion
Die Entzündungsreaktion tritt auf, wenn Körpergewebe durch Bakterien, Traumata, Toxine, Hitze oder andere Ursachen verletzt werden. Der erhöhte Verzehr von Lebensmitteln mit entzündungsfördernden Komponenten (d.h. Lebensmittel mit hohen Anteilen an mehrfach ungesättigten Pflanzenölen und Transfetten) verbunden mit einer kohlenhydratreichen und proteinarmen Kost tragen zur Steigerung der Entzündungen im Körper bei. Stress mit seinem begleitenden Ungleichgewicht an Kortisol kann auch zu unkontrollierter chronischer Entzündung und zahlreichen immunologischen Dysfunktionen beitragen. Studien zeigen zunehmend eine direkte Verbindung zwischen chronischen Leiden, Entzündungen und Erkrankungen. Entzündung ist auch schädlich für das autonome Gleichgewicht des Körpers wegen seiner schmerzinduzierenden Wirkung.

Homöostase
Als Gegenpol zur Homöostase kann ein Ungleichgewicht des vegetativen Nervensystems negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Neuere Forschungen haben eine direkte Verbindung zwischen vegetativem Ungleichgewicht und Hypertonie (Bluthochdruck) gezeigt.
Autonomes Ungleichgewicht kann nachweislich zu Herz-Kreislauf-Morbität (Krankheitshäufigkeit) und auch Mortalität (Sterberate) führen.
Autonome Ungleichgewichte können aus einer Reihe von Ursachen stammen:
Stress, verringerte Immunität und Entzündungen. Eine Wiederherstellung von Homöostase oder vegetativem Gleichgewicht kann die physiologische Wirkung von Stressoren auf den Körper mindern.
„Die koordinierten physiologischen Prozesse, die die meisten der Gleichgewichtszustände im Organismus aufrechterhalten, sind so komplex und so bezeichnend für Lebewesen – da sie sowohl das Gehirn als auch die Nerven, das Herz, die Lunge, die Nieren und die Milz involvieren – Homöostase. Es ist eine Bedingung die unterschiedlich sein kann, jedoch konstant ist.“ Walter Bradford Cannon, Harvard.
Die Homöostase bedeutet „Selbstregulierung“ und betrifft das autonome (vegetative) und das somatische Nervensystem.
Das autonome Nervensystem handelt unbewusst und ist das motorische System, welches Drüsen, Herz- und Muskeln steuert.
Das somatische Nervensystem steuert im allgemeinen die Skelettmuskulatur, die willkürliche Bewegung.

Das autonome/vegetatives Nervensystem

Das autonome/vegetative Nervensystem besteht aus:
• Sympathischen Nervensystem
• Parasympathischen Nervensystem
Das sympathisches Nervensystem macht den Körper bereit für Aktivität und wir können  eine erhöhte Herzfrequenz sowie einen erhöhten Blutfluss im Herz-Skelettmuskulatur-Bereich erkennen. Blutzucker, Kortisol, Adrenalin als auch die Sauerstoffaufnahme werden erhöht, die Lungenfunktion wird angeregt. Ein Gefühl der Wachheit und große Kapazität für Aktivität entsteht, während die Verdauung und andere in den Ruhestand gehen. „Flucht oder Kampf“-Reaktion.
Die Folgen einer „sympathischen“ Überlastung sind: Gewichtszunahme, psychische Ermüdung, Drüsen-Hormonstörungen, Minderung der Immunsystemfunktion, chronische Entzündungen.
Eine anhaltende Überaktivität des sympathischen Nervensystems entsteht durch:
andauerndem emotionalen ( Wut, Angst, Isolation, Rachsucht, etc. ) oder physischem Stress ( Lebensmittel, Gifte, Schlafmangel, schlechte Ernährung, etc. ).

Das parasympathische Nervensystem ist verantwortlich für die Entspannung und Beruhigung des Körpers. Der Energieverbrauch wird reduziert und normale Zustände der Verdauung sowie Abfallbeseitigung als auch weitere Wartungs-funktionen des Körpers sind höchst aktiv. „Ruhe-&Verdauungs-Zustand“
Das vegetative Nervensystem agiert nach dem „Entweder-Oder“ Prinzip, was bedeutet, dass entweder das sympathische oder das parasympathische System aktiv sind.
Unser Körper passt sich jeder Zeit den intern als auch den externen Einflüssen an und beide autonomen Abteilungen müssen gleichzeitig aktiv sein. Diese ständige Aktivität wird als Homöostase bezeichnet. Somit ist das vegetative Nervensystem für die Homöostase verantwortlich.
Die AromaTouch Technik verbessert das Wohlbefinden, indem sie dazu beiträgt den autonomen Tonus wiederherzustellen, indem die körperlichen als auch emotionalen Stressfaktoren gehemmt werden.

Die wundervolle Anwendung beginnt am Rücken, geht dann über auf die Fußreflexzonen und endet wieder am Rücken. Sie dauert in etwa 50 – 60 Minuten und kann bei Kindern sowie Erwachsenen angewendet werden.

In wöchentlichen Abständen wird empfohlen, diese AromaTouch-Anwendung ca. 10 Mal zu wiederholen, um einen ausreichenden Erfolg zu erzielen. Auf Wunsch sehr gerne auch regelmäßig um vorzubeugen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s